Sie befinden sich hier: Start > Segelschule > Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

In dieser Rubrik findest Du die, im Verklicker, unserem Newsletter, vorgestellten Tricks, Kniffe oder auch Tipps zum Wassersport und drum herum.


Valkensegeln

technische Daten:

Länge

6,65 m

Breite

2,00 m

Tiefgang

0,85 m

Masthöhe

6,5 m

Gewicht

ca. 650 kg

Großsegel

ca. 12 qm

Fock

ca. 5,5 qm

Takelungsart

Gaffelgetakelte Slup


Hissen der Segel

Hissen der Segel

Vorbereitung

Valken nur mit Vorleine in Lee an den Steg oder die Takelboje legen; Baumpersenning und ggf. Fockpersenning entfernen und verstauen

Großsegel setzten

  1. Piekfall (höchstes Fall im Mast) an Piek-Reiter einhängen
  2. Kontrollieren, dass Klaufall in Klau (Bügel) eingeschäkelt ist und klar läuft
  3. Großschot öffnen und klarieren
  4. Gaffel mit Piekfall senkrecht (parallel zum Mast) stellen und belegen
  5. Klaufall dichtholen und über dieses Vorliek spannen
  6. Piekfall weiter durchsetzen bis Segel faltenfrei steht
  7. Baumstütze in Schwalbennest verstauen (nicht in Vorschiff)

ACHTUNG: Gaffel ist aus Eisen und verursacht schwere Verletzungen bei unsachgemäßer Bedienung!

Fock

Die Valken sind mit einer Rollfock-Anlage ausgestattet.

Reffen des Großsegels (Valke im Wind)

Bevor Du das Boot nicht mehr unter Kontrolle hast musst Du reffen; spätestens bei folgenden Windstärken:

< 4 bft

Großsegel ungerefft

Fock ungerefft

4-5 bft

Großsegel 1. Reff

Fock ungerefft

> 5 bft

Großsegel 2. Reff

Fock eingerollt

 

Reffe lieber früher als zu spät!

 

Das Reffen

Zur Vorbereitung löse das Klaufall. ACHTUNG: (LASSE KEINE FALLEN AUSRAUSCHEN, DIE GAFFEL IST SCHWER...)

  1. fixiere den neuen Hals (Reffkausch) am Großbaum (Bild Pos. 1)
  2. belege das Smeereep (Reffleine am Achterliek) am neuen Schothorn oder führe es hindurch
  3. hole die Reffleine dicht und belege diese am Großbaum
  4. rolle das gereffte Segel auf und befestige die Reffgummis oder Reffbändsel
  5. setze Klaufall wieder durch
  6. entferne die Baumstütze

Bergen der Segel

Großsegel

ACHTUNG: LASSE KEIN FALL UNBEDACHT AUSRAUSCHEN!

  1. Valke muss (nur) mit Vorleine an der Boje oder Steg (Lee-Seite) im Wind befestigt sein
  2. Baumstütze einsetzen
  3. Klaufall fieren; Gaffel stellt sich senkrecht
  4. Piekfall langsam fieren, bis Gaffel am Baum anliegt, dann weiter fieren und Gaffel langsam entgegennehmen und auf Baumstütze absetzen
  5. Piekfall zurück an Klau anschlagen
  6. Segel auftuchen:
  • erste Reffkausch nach hinten ziehen, Tasche zwischen Großbaum und Reffkaus entsteht
  • Großsegel in Tasche legen; hierbei Segellatten parallel zum Baum
  • Tasche nach innen Rollen
  • Segel an Baum festbändseln

Jetzt die Persenning über Baum und Mast zeihen (Fallen laufen innerhalb der Persenning) und Großschot aufgeschossen an Baumstütze hängen.

Bergen der Fock

Hole die Reffleine dicht und fiere die Fockschoten. Achte darauf, dass der UV-Schutz aussen ist. Gegebenenfalls die Fockpersenning mit dem Extra-Fall hochziehen.

Valke in der Box festmachen

Tipps und Tricks

Fockschoten bleiben hängen

Damit die Fockschoten nicht in den Klampen hängen bleiben kann die Vorleine stramm zwischen Vorschiffsklampe und Mast oberhalb des Mastfußes geknotet werden. Dich Schoten laufen so sauber über sämtliche Klampen.

Verklicker 2/19 - Valkensegeln

Valkensegeln.pdf

7.4 M

Informationen aus älteren VERKLICKERN:

Verklicker 1/19 - Wetter am Unterbacher See

WetteramUnterbacherSee.pdf

17.2 K

Verklicker 1/19 - Kugeln statt Schäkel

KugelStattSchaekel.pdf

166 K

Verklicker 2/18 - Softschäkel

Softschaekel_USee.pdf

353 K